Suche:
Über Christiani
nokta
Geschichte
nokta
Leitbild
nokta
Mitarbeiter
nokta
Referenzen
nokta
Ziele für die Zukunft
Geschäftszweige
nokta
Kooperationspartner
Kooperationspartner

MIT STARKEN PARTNERN SIND WIR NOCH STÄRKER



Unsere Kunden erwarten von Christiani stets Lernmaterialien, die fachlich auf dem aktuellsten Stand sind und außerdem größtmöglichen Praxisbezug vorweisen. Um dies zu gewährleisten, entwickeln wir viele Projekte gemeinsam in Kooperation mit namhaften Unternehmen aus der Industrie oder vermarkten diese für unsere Partner.

Schon in der Vergangenheit konnten wir gemeinsame Entwicklungen erfolgreich auf den in- und ausländischen Markt bringen – vom Fachbuch angefangen bis hin zur komplexen Projektarbeit. An diesem Erfolgskonzept halten wir auch künftig fest.


 

BDBA - Bundesverband Deutscher Berufsausbilder
Der Bundesverband Deutscher Berufsausbilder e.V. (BDBA) – ist die einzige berufsständische Interessenvertretung der in eigenständigen Landesverbänden zusammengeschlossenen Berufsausbilder/innen. Wir stellen im Auftrag des BDBA die Mitgliedszeitschrift „ Der Deutsche Berufsausbilder“ her.
www.bdba.de

 


 

BIBB - Bundesinstitut für Berufsbildung
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist ein national und international anerkanntes Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung.
Ziele seiner Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsarbeit sind, Zukunftsaufgaben der Berufsbildung zu identifizieren,  Innovationen in der nationalen wie internationalen Berufsbildung zu fördern und neue praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung zu entwickeln.
www.bibb.de 

 


 

Bosch Automotive
Für Bosch Automotive sind wir seit 2004 der Partner, der die „gelbe Reihe“ im KFZ-Bereich weltweit vermarktet.
www.bosch.de

 


 

Bosch Elektrowerkzeuge
Für Bosch Elektrowerkzeuge vermarkten wir die Bildungssysteme für die Bereiche Bau und Holz.
www.bosch.de

 


 

Bosch Rexroth AG
Mit Bosch Rexroth entwickeln wir zusammen mechatronische Anlagen für die berufliche Bildung
www.boschrexroth.de

 


 

DaimlerChrysler AG
Das Fachbuch Ausbildung im Dialog von Daimler Chrysler ist in unserem Verlag erschienen. Auch die Projektarbeit „Unimog“ ist mit DaimlerChrysler zusammen entstanden.
www.daimlerchrysler.de

 


 

Didacta Verband
Der Didacta Verband e.V. vertritt die Interessen der Unternehmen der Bildungswirtschaft gegenüber der Politik, der Gesellschaft und dem Markt.

Die hier zusammengeschlossenen Firmen und Organisationen entwickeln, produzieren und vertreiben Produkte und Dienstleistungen für alle Bildungsbereiche, von der Kindertagesstätte über Schule, Hochschule und Ausbildung bis hin zur Weiterbildung.

Gemeinsam setzen sich die Verbandsmitglieder dafür ein, die Marktchancen im nationalen und internationalen Wettbewerb zu verbessern und geeignete Rahmenbedingungen für qualitativ hochwertige Angebote von Lehr- und Lernmitteln, Einrichtungen und Ausstattungen, aber auch für Seminare und Trainings, zu schaffen.
www.didacta.de

 


 

DIHK Bildungs GmbH
Im IHK-Auftrag entwickelt die DIHK-Bildungs-GmbH bundeseinheitliche Produkte und Dienstleistungen für die Marken IHK.Die Weiterbildung und IHK.Die Ausbildung.
Die Marke IHK.Die Ausbildung wird bei uns hergestellt und angeboten.
www.dihk-bildungs-gmbh.de

 


Forschungsgruppe Praxisnahe Berufsbildung
Unter der Reihe Handlungsorientierte Berufsausbildung sind im Christiani Verlag bereits einige Werke erschienen. Herausgeber der Reihe ist Prof. Dr. Manfred Hoppe, der Leiter der Forschunggruppe Praxisnahe Berufsbildung.
www.fpb.uni-bremen.de

 


 

Forschungszentrum Jülich
Im Christiani Verlag wird die Projektarbeit MONALISA seit einigen Jahren veröffentlicht. MONALISA ist ein modulares, leittextorientiertes Ausbildungskonzept das von Ausbildern des Forschungszentrums Jülich entwickelt wurde. Auf Basis eines 19“ Baugruppenträgers werden in einzelnen Modulen Kernqualifikationen der industriellen Elektroberufe vermittelt.
www.fz-juelich.de

 


 

 

Forschungszentrum Karlsruhe
Im Forschungszentrum Karlsruhe wurden von Ausbildern einige Projektarbeiten entwickelt, die nun im Christiani Angebot zu finden sind.
www.fzk.de

 


 

Metallverband Süd
Auf Landesebene werden die fachlichen Interessen der angeschlossenen Innungen eines Handwerks durch die Landesfach- bzw. Landesinnungsverbände vertreten.
Auf Bundesebene wird die Vertretung von einem Bundesinnungs- oder Zentralfachverband wahrgenommen.
Seit 1997 arbeitet Christiani mit verschiedenen Ländesverbänden der Metallhandwerke zusammen. Die ersten Verbände waren der Handwerksverband Metallbau und Feinwerktechnik Baden-Württemberg (HMF), der Fachverband Metall Bayern und der Fachverband Metall Hessen (FMH).

 


MSI Motor Service International GmbH
Christiani hat seine Produktpalette um ein weiteres Highlight erweitert. Technische Informationen rund um den Motor von unserem neuen Kooperationsparter der MSI Motor Service International GmbH. Die MSI Motor Service International GmbH ist ein führender Anbieter für Produkte im und am Motor mit den Premiummarken KOLBENSCHMIDT und PIERBURG. Zu den Kunden von MSI zählen Motoreninstandsetzungsbetriebe und freie Werkstätten im weltweiten Ersatzteilmarkt

Mit den technischen Broschüren wie z. B. „Kolbenschäden – Erkennen und Beheben“, „Ölverbrauch und Ölverlust“, „Schadstoffreduzierung und OBD“ oder den Werkstattlehrtafeln „Einbau von Kolbenringen – Schritt für Schritt“ oder „OBD – On-Board-Diagnose“ bekommt man aktuellstes Know-how direkt vom Fachmann.

Durch die Kooperation von MSI Motor Service International GmbH und dem Technischen Institut für Aus- und Weiterbildung Dr.-Ing. Paul Christiani stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner und technische Informationen auf hohem Niveau in der Welt der Motortechnik zur Verfügung.

 


 

PAL Stuttgart
Mit Prüfungen Qualität sichern und bundesweite Standards setzen. Das sind die vorrangigen Ziele der PAL, der Prüfungsaufgaben- und Lehrmittelentwicklungsstelle der IHK Region Stuttgart.
Mit der tatkräftigen Unterstützung von über 1350 ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern aus Unternehmen und Schulen entwickelt die PAL für mehr als 140 gewerblich-technische Berufe und Fachrichtungen aussagekräftige und an der betrieblichen Praxis orientierte Prüfungsaufgaben, die von den IHKs in den Zwischen- und Abschlussprüfungen eingesetzt werden.
Die PAL steht aber nicht nur für die Entwicklung von Prüfungsaufgaben. Sie ist auch Multiplikator wenn es darum geht, aktuelle bildungspolitische Themen und neueste Forschungsergebnisse im Prüfungswesen aufzugreifen. In den PAL-Symposien informiert sie mit Experten aus ganz Deutschland über aktuelle Neuerungen und Trends im Prüfungswesen.

 


RAG

 

RAG Aktiengesellschaft
Abteilung KSB 1.2 / Ausbildungsmedien
Im Christiani Verlag werden seit 1995 die Lehrgänge zur betrieblichen Ausbildung veröffentlicht. Sie bieten ein umfassendes Qualifizierungssystem, das alle Anforderungen an eine arbeitsgerechte und zeitgemäße Qualifizierung erfüllt. Die Inhalte der Ausbildungsunterlagen sind auf die Vorgaben der Rechtsverordnungen abgestimmt und berücksichtigen auch die unterschiedlichen Schwerpunkte der Lernpartner Schule und Betrieb.
Alle Unterlagen werden von erfahrenen Ausbildern des RAG-Konzerns erstellt und sind in der Ausbildungspraxis erprobt.
bildungsmedien@rag.de

 


 

Siemens AG
Seit Anfang 2005 sind wir Partner des Siemens Automation Cooperates with Education (SCE) Programmes.

Damit ist Christiani jetzt noch besser in der Lage, industrielle Produkte für die Automatisierungstechnik von Siemens in der  Berufsbildung anzubieten. Um dies im Sinne der Kunden in der Berufsbildung optimal sicherzustellen, arbeitet Siemens A&D im Rahmen des SCE-Programms mit ausgewählten Lehrmittelanbietern zusammen.

Die Entwicklung hochwertiger didaktischer Produkte für die berufliche Aus- und Weiterbildung in den Technischen Berufen hat bei Christiani seit fast 75 Jahren Tradition. Das Unternehmen integriert bei der Entwicklung seiner Produkte industrielle Komponenten der Automatisierungstechnik in handlungsorientierte Aufgabenstellungen. Ausbilder und Lehrer bekommen somit die Möglichkeit, moderne Technik direkt in der Ausbildung einzusetzen. Ein Konzept, bei dem die Technik und die Didaktik Hand in Hand gehen. 

Dieses Konzept kann Christiani jetzt verstärkt auf die Automatisierungstechnik anwenden. Die Entwicklung neuer Technologien schreitet besonders in der Automatisierungstechnik sehr schnell voran. Aktuelle Informationen über neue Technologien und deren Einsatzmöglichkeiten sind ein entscheidender Faktor für die Entwicklung moderner Produkte. Durch den engen Kontakt der Christiani-Ingenieure zu den Experten von Siemens Automation and Drives (A&D) fließen diese Informationen nun direkt in die Produktentwicklung von Christiani ein. Innovative Produkte der SPS-Technik sind das Ergebnis. Als SCE-Partner bietet Christiani aber auch industrielle Software-Pakete zur Programmierung und Visualisierung automatisierter Systeme für die Berufsbildung.

Das Programm SCE ist ein herausragendes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Berufsbildung. So wird sichergestellt, dass kompetente Facharbeiter mit moderner Berufsbildung für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet sind.

 


 

Volkswagen AG
Seit Anfang 2005 vermarkten wir für VW die Selbstudienhefte für alle kraftfahrzeugtechnischen Themen in mehreren Sprachen. Ein Jahr später kamen noch die interaktiven Selbstlernprogramme von VW hinzu.

 


 

VW Coaching
Unser erstes Projekt mit VW Coaching war das projekt Mulitspan. Ein Projekt im Metallbereich, das auch heute noch in vielen Betrieben in der Ausbildung eingesetzt wird. Das neueste Projekt, das bei VW entwickelt wurde und wir im Programm führen ist das Rolltor.

 


Wilo AG
Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik sowie Wasserversorgung und Abwassertechnik sind die klassischen Geschäftsfelder der WILO Gruppe. Hier werden den internationalen Kunden zeitgemäße und technologisch anspruchsvolle Lösungen angeboten. Die tägliche Praxis beweist es: Innovative Produkte und rechtliche Grundlagen stellen immer neue Anforderungen an Fachhandwerker, Planer und Betreiber von Gebäuden.
Die Weiterbildungs-Angebote von Wilo präsentieren Ihnen Themen von hoher Qualität und Praxisnähe. Sämtliche Inhalte sind speziell auf die Bedürfnisse und Problemstellungen in Ihrem Arbeitsalltag zugeschnitten. Wilo-Brain ist eine Qualifizierungsmaßnahme für die SHK-Branche. Als Kooperation mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung wurde Wilo-Brain für die Zielgruppen Fachhandwerker und Planer gemeinsam initiiert und erarbeitet.
Die Zielsetzung ist die permanente Qualifizierung der Zielgruppen für optimal funktionierende Systeme. Mit Hilfe von Seminaren und Schulungen ist Ihre fachliche Weiterbildung und Ihr täglicher Erfolg bei Ihren Kunden gesichert. Referenten mit langjähriger Erfahrung und praktischer Ausrichtung garantieren Ihnen in den 15 Wilo-Brain Centren in ganz Deutschland effektives Lernen mit handlungsorientierten Lösungsansätzen.
Die von Wilo-Brain entwickelten Arbeitsmittel werden von uns vermarktet und vertrieben.

 


Worlddidac
Worlddidac ist der weltweite Handelsverband der Anbieter von Produkten für die Bildung, Aus- und Weiterbildung für alle Schul- und Ausbildungsstufen.

Unsere Mission besteht in der Verbesserung der Geschäftsmöglichkeiten unserer Mitglieder und in der Wertvermehrung zugunsten des Bildungswesens.

 


 

Zentralverband Deutsches Baugewerbe


 

ZFA
Aufgaben und Arbeitsweise des Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA)
Der ZFA ist eine gemeinsame Einrichtung der beiden Tarifvertragsparteien Bundesverband Druck und Medien (bvdm) und ver.di Medien, Kunst und Industrie.
Seit 55 Jahren verpflichten sich die arbeitgeber- und arbeitnehmerseitige Organisation im ZFA fachliche Fragen der Berufsbildung in der Druck- und Medienindustrie gemeinsam zu lösen und bundeseinheitliche Prüfungsaufgaben für die Berufe der Druck- und Medienindustrie zu erstellen.

Die Prüfungsaufgaben werden ehrenamtlich von Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und Lehrervertretern erstellt. Die fachlich geeigneten Aufgabenersteller werden laut Berufsbildungsgesetz paritätisch berufen und erarbeiten die Prüfungsaufgaben jeweils gemeinsam. In den einzelnen Berufsgruppen erarbeiten sehr engagierte und kompetente Fachleute die schriftlichen und praktischen Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Bundeseinheitliche Prüfungsaufgaben sind eine wichtige Voraussetzung für Chancengleichheit bei der Ausbildung und im späteren Berufsleben. Die Prüfungsinhalte müssen ständig an die technische und wirtschaftliche Entwicklung der Praxis angepasst werden.

 


Zurück